NUNUK

Foto: © Antonia Buckley

AKTUELLER RELEASE

Tearin’ down walls

VÖ: 3.6.2016
Label: Hey!blau Records
LC: 22792
EAN: 4260314037215

Nicht einmal ein Jahr nachdem sich die Band um Sängerin Jenny Thiele zusammengefunden hat, erscheint das erste gemeinsame Album. Nunuks „Tearin’ down walls“ ist Musik für nächtliche Autofahrten oder stundenlanges Aus-dem- Fenster-Gucken im Zug. Fünf deutsche und vier englische Songs erzählen vom Fernweh, von der Suche nach zu Haus und der Empfindung von Zeit.

Jeder Song ein universeller Individualist, das Album Erinnerung und Vofreude auf die nächste Reise. Hier verschmelzen worldig angehauchte Grooves und elektronische Beats, sphärische Synthsounds und warme Pianoharmonien, Akustikgitarren und folkige Backingchöre mit einer Stimme zwischen Ankunft und Aufbruch.

weitere Infos

Pressetext
Die deutsch-spanische Band NUNUK überwindet Grenzen. Ihre Musik verbindet elektronische Sounds mit akustischer Gitarre, Percussion und Folk-Elementen. Vom Fernweh, von philosophischen Frühstücken und der Empfindung von Zeit erzählt Jenny Thieles Stimme in deutscher und englischer Sprache. Jeder Song führt den Hörer in ein neues Gefühlsuniversum und pflanzt ihm die eingängigen Melodien wie Ableger des Nunuk-Baums in den Gehörgang. Zwischen Köln, Madrid und Barcelona lebt die Band, in der spanischen Wüste trifft sie sich für Probenphasen. Die erste Tour organisiert sie in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Nach nur einem Jahr der Zusammenarbeit veröffentlicht NUNUK das erste Album „Tearin’ down walls“.
Das sagt die Presse über NUNUK:

„Sollte es auf Rezept geben”
(Rheinpfalz)

„kristallklare und beruhigende Stimme von Jenny Thiele“
(Kölner Stadtanzeiger)

„musikalische Klasse und Eigenständigkeit.“
(Ekamina, Dortmund)

„ein elektronisches Fundament, das sich ziemlich heftig in den Ohren festsetzt.“
(Badische Neueste Nachrichten)

„wunderschöne Backingvocals und A Cappella Sequenzen“
(Melodiva)

„ wirklich ein erfolgsversprechendes junges Musikprojekt, das einen fetten Sound vorlegt.“
(Rheinpfalz)

Vita

NUNUK – klingt nordisch und heißt „Feigenbaum“ auf malayisch. Für die deutsch-spanische Band heißt NUNUK, Grenzen zu überwinden.

Nicht einmal ein Jahr nachdem sich die Band um Sängerin Jenny Thiele in ihrer vierköpfigen Besetzung zusammen gefunden hat, liegt das erste Album auf dem Tisch: Tearin’ down walls (VÖ: 3.6.2016, Hey!blau Records).
Zwischen Köln, Madrid und Barcelona lebt die Band, in der spanischen Wüste trifft sie sich für Probenphasen. Die erste Tour organisiert sie in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden und legt den Fokus auf den deutschen Musikmarkt.

Jenny Thieles Stimme erzählt vom Fernweh, von philosophischen Frühstücken und der Empfindung von Zeit – in deutscher und englischer Sprache. Worldig angehauchte Drumbeats von Julius Oppermann sorgen für Kopfnicken und Fußwippen, sphärische Synthsounds von Irene Novoa und soulige Piano-Harmonien von Lucia Fumero verleihen der Musik eine warme Grundatmosphäre. Vierstimmige Gesänge verleihen den Songs ihre besondere Kraft und Eingängigkeit.

Tourdates

30.09.17 20 Uhr Kaiserslautern, Salon Schmitt
02.10.17 20 Uhr Köln, Theaternacht
03.10.17 18 Uhr Bonn, Die Schreinerei Anmeldung per Mail
04.10.17 20 Uhr Dortmund, Rekorder
05.10.17 20 Uhr Kaarst, Altes Rathaus
06.10.17 20 Uhr Köln, Lagerfeuer Delux, Studio 672

Contact

Booking
booking@nunuk-nunuk.com

Label & Promo
Hey!blau Records Cologne
contact@heyblau-records.com

Diskografie

Tearin' down walls

3.6.2016
Hey!blau Records
LC 22792

Downloads

Pressefotos (.ZIP)

myepk.de by Plattenfirma to go